CALBONEX®-Fugenfilter

Eine gute Grundlage.

Logo CALBONEX-Fugenfilter

 
 
 
Die neue TL Pflaster-StB 06 und ZTV Pflaster-StB 06 sind mit Bekanntmachungsschreiben vom 11.12.2006 von der Obersten Baubehörde, München, eingeführt und damit für praktisch alle öffentlichen Baumaßnahmen für verbindlich erklärt worden.
 
Damit ist endlich Klarheit geschaffen ob Splitt, Sand, beides gemischt oder noch andere Varianten als Baustoff eingesetzt werden sollen.
 
Dieses Regelwerk legt fest, dass Bettungsmaterial in vorgegebener Sieblinie auch Sand und Feinsand enthalten soll, damit das Fugenmaterial nicht bei Regen in die verbliebenen Hohlräume (z. B. bei früher oft verwendetem Edelsplitt 2/5 mm) gespült wird und die Fugen dadurch „entleert“ werden.
 
Eine wesentliche Anforderung dabei ist, dass Feinstteile im Gemisch (0/5 mm, 0/8 mm) kleiner als 5 % sein müssen.
 
Neben dem Feinteilegehalt sind unsere Materialien bezüglich Frostwiderstand, Kornform usw. alle in den bestmöglichen Kategorien platziert. Besonders bemerkenswert ist die Einstufung des Schlagzertrümmerungswertes in der bestmöglichen Kategorie SZ18.
 

 

Bettungsmaterial

Bettungsmaterial

Die von STEINBACH – entsprechend allen genannten Vorschriften – neu entwickelten Bettungs- und Fugenmaterialien bestehen aus aufbereitetem Edelbrechsand. Diesem werden in einem aufwendigen Zyklonverfahren die Feinstteile entzogen und mit hochwertigen Edelsplitten zu folgenden Lieferkörnungen dosiert:
 
 

Bettungsmaterial 0/5 mm
Bettungsmaterial 0/8 mm

 
 
 

Adsorption von schwermetallen

CALBONEX®-Fugenfilter erfüllt nicht nur alle Anforderungen der TL Pflaster-StB 06 beim Verlegen von Pflaster und Platten, sondern hält gewöhnlich auftretende Metalle (z. B. von Kraftfahrzeugen oder Dachentwässerungen wie Kupfer, Zink, Eisen usw.) und andere Schadstoffe zurück. Diese Adsorption bestätigen Säulenversuche der Landeskulturgesellschaft BIOPLAN aus Sinsheim bei einer hochgerechneten 30-jährigen Beaufschlagung mit Schadstoffen. Die theoretische Pufferleistung von mehr als 100 Jahren hat alle Erwartungen der Fachleute weit übertroffen und ist einzigartig und unschlagbar günstig!
 
Die Sieblinie dieses Materials isCALBONEX-Fugenfiltert auf das Bettungsmaterial abgestimmt. Dadurch sind beide Materialien zueinander filterstabil, was ein Durchrieseln des Fugenmaterials in den Unterbau verhindert.
Das Nachsanden der Fugen entfällt in der Regel dabei. Die Lastverteilung zwischen den Steinen wird optimiert. Das Fugenmaterial wird trocken aufbereitet, dadurch lässt sich der Sand sehr leicht in die Fugen einkehren und anschließend einschlämmen. Trotzdem bewirkt die Kubizität des Brechkorns eine optimale Verzahnung in den Fugen: Selbst das Eindringen von Ameisen, deren Nester im Pflaster häufig zu Setzungen führen, wird verhindert.
 

Fugenmaterial 0/2 mm
Fugenmaterial 0/5 mm
Fugenmaterial 0/8 mm

 

 

 
 

Diese bereiche könnten sie auch interessieren

StaLok W/A®-Fugensand für einen stabileren Fugenverschluss

Natursteinpflaster

caraton®-Pflaster und Platten aus Beton

 

 
DOWNLOADS

PERSÖNLICHE BERATUNG

WIR FREUEN UNS AUF IHREN ANRUF!

+49 (0) 9771 68877-0

STEINBACH ECHO

Jetzt Ausgabe 02/2016 ansehen

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!

VERWALTUNG SALZ/STRAHLUNGEN

Montag bis Donnerstag: 08:00-17:00 Uhr

Freitag: 08:00-16:30 Uhr

WERK SALZ/STRAHLUNGEN

Montag bis Freitag: 07:00-17:00 Uhr

WERK HOLZHAUSEN

Montag bis Freitag: 07:00-16:00 Uhr

WERK ROTKOPF

Montag bis Freitag: 07:00-16:00 Uhr

WERK HERPF

Montag bis Freitag: 07:00-16:00 Uhr

WERK NATURWERKSTEINE UND GALABAU

Montag bis Freitag: 07:30-16:30 Uhr

ERDEN- UND SUBSTRATWERK

Montag bis Freitag: 07:30-16:30 Uhr

ASPHALTMISCHANLAGE STA

Montag bis Donnerstag: 06:00-15:30 Uhr

Freitag: 06:00-12:00 Uhr

PRODUKTE FINDEN

NACH EINEM BEGRIFF SUCHEN

GEMEINSAM STARK

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIE STEINBACHGRUPPE

HABEN SIE FRAGEN? RUFEN SIE UNS EINFACH AN:
+49 (0) 9771 68877-0